Mittwoch, 17. Mai 2017

Mittwoch, 3. Mai 2017

Momente der Ruhe



Einer passt ja hier auf ☺, daher gönnt euch einen ruhigen Augenblick.

Liebe Grüße

Andrea

Sonntag, 30. April 2017

Mittwoch, 26. April 2017

Mittwoch, 19. April 2017

Momente der Ruhe



Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus.
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

(Joseph von Eichendorff)

In Erinnerung an unsere liebe Mama.

Sonntag, 9. April 2017

Sonntagsgrüße


Herzliche Sonntagsgrüße sende ich Euch diesmal mit einem Gedicht auch wieder aus meinem Poesiealbum.

Habt einen schönen Tag.

Andrea

Sonntag, 2. April 2017

Sonntagsgrüße


Mein heutiger Sonntagsgruß ist ein Spruch,
den mir mein Opa vor Jahrzehnten in mein Poesiealbum schrieb :


Glaubst du, dass hier auf Erden freudlos und allein du bist?
Willst du drob verdrossen werden, weil so mancher glücklich ist?
Jeder trägt sein Päckchen Leiden, auch der welcher glücklich scheint.
Keiner ist hier zu beneiden, jeder stille Tränen weint.

(unbekannt)


Mich hat dies damals sehr beeindruckt, besonders seine Erklärung: 
Der äußere Schein kann trügen, man sieht nie ganz in einen Menschen hinein und kennt nur das, was dieser einen sehen lässt. Daher soll man andere nicht beneiden, weil diese anscheinend glücklicher sind, jeder hat sein Päckchen zu tragen. 


Liebe Grüße

Andrea

Donnerstag, 30. März 2017

Kreativer Rückblick in den Februar


Still ist es hier ein bisschen geworden. Die letzten Wochen waren nicht so toll. Das Alltagsleben hat mich im Griff. Murphys Gesetz hat voll zugeschlagen: wenn etwas schiefgeht, dann geht es auch richtig schief. Nicht genug, dass man einen Patienten zu Hause hat, nein gleich drei und zeitweise auch vier. Auch ich durfte mich mal ein Paar Tage "ausruhen. Erst jetzt geht es so langsam besser  - eine Nierengeschichte hatte mich erwischt. Schmerzhaft und nicht wünschenswert. 
Zu allem Überfluß musste meine Mutter noch plötzlich ins Krankenhaus. Nun geht es ihr wieder gut, aber auch dort war es .....erlebnisreich.

Genaueres erspare ich euch, das Thema wird unter Erfahrung verbucht, aber auf den zusätzlichen Stressfaktor hätten wir alle gerne verzichtet.

Nein, das war noch nicht alles, aber genug der Klagen. 

Vielleicht schreibe ich die Erlebnisse der letzten Wochen doch mal auf. Dass so viele Dinge gleichtzeitig passieren können, glaubt einem keiner (mich eingeschlossen)

Hier kommt der Februarrückblick  mit viel Verspätung ☺



Das Tuch Bella stand schon seit längerem auf meiner To-Do-Liste. Die Wolle hatte ich mir in 2015 gekauft und für dieses Jahr im Rahmen des 6 für 17 Projektes vorgenommen.


Verstrickt habe ich einen Strang Wollmeise Himbeer in DK - Qualität.
Im Januar hatte ich damit begonnen und im Februar dann vollendet.
Das Tuch hat sich direkt in die Liste meiner Lieblingstücher geschlichen.♥




Ein Langzeit-Projekt ist mit diesen Citronella - Söckchen fertig geworden.
Keine Ahnung warum sich dies seit August so hingezogen hat. Das Muster ist toll und auch nicht so, dass man ständig auf den Chart sehen muss. Doch ich tat mich damit schwer und so hat es gedauert.
Verstrickt habe ich dafür diesen selbstgefärbten Strang:

Färbung: Orangen Bitter

Viel Spaß hatte ich mit dem Sockenmustervorschlag in der 12-Socken-Projekt-Gruppe.


Eigenbau heißt das eingängige Muster, für das ein Knäuel Schafpaten Wolle von Opal,
Farbe Kinderstube, vernadelt wurde.

Dann durfte noch ein weiteres Garn aus der Färbeküche zu einem Paar



Elmo Socken werden. 

Färbung: Island

Und ein Knäuelchen aus dem Sockenwollpaket Taunus von Woll Butt durfte für ein eigenes Experiment herhalten.


EigenArts habe ich das Muster genannt. Es sollte am Schaft angenehm sitzen und auch am Bündchen nicht einschneiden. Das Muster sollte nur dezent zu erkennen sein. 
Begonnen habe ich mit dem Kreuzanschlag und 66 Maschen , 
die dann nach dem Bund auf 64 Mreduziert wurden.
Für das Muster habe ich mir ein versetztes Hebemaschenmuster überlegt. 
Aufgeschrieben habe ich es auch schon. Nun möchte ich es noch Korrektur lesen lassen, dann stelle ich es online.



Jacke quergerippt, da wurden alte Zeiten wieder wach. ☺ 
Nach einer Anleitung aus einem alten Handarbeitsbuch von 1978 ist diese Jacke entstanden.
Gestrickt hatte ich sie mir bereits damals aus einem Überraschungspaket von Woll Butt.(ja, da gab es noch keine Katalog mit farbigen Abbildungen)
Viele Jahre war sie eines meiner Lieblingsstücke. (Leider exisitert davon kein Foto)☺


Als ich vor kurzem über ein stark reduziertes Garn von Schachenmayr stolperte, wollte ich dies nicht auf Vorrat kaufen, daher habe ich mich direkt an die Nadeln gehangen.....☺☺☺ 
und meine alte Jacke wieder aufleben lassen.

Sie hat mir im März an den kalten Tagen schon gute Dienste geleistet.

Macht es euch schön und 

Liebe Grüße

Andrea


Mittwoch, 1. März 2017

Momente der Ruhe



Einen ruhigen Moment am Aschermittwoch gönnt sich hier unsere Kiara.
Obwohl, so ein Moment dauert bei ihr meistens mehrere Stunden. ☺
Doch wer könnte es ihr bei diesem Regenwetter verübeln. 

Macht es euch gemütlich und habt noch einen schönen Mittwoch.

Liebe Grüße

Andrea